Sie sind hier: Startseite / Fachinformationen / Den vollen Regelsatz für behinderte Menschen durchsetzen!

Den vollen Regelsatz für behinderte Menschen durchsetzen!

Nach der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts, haben volljährige behinderte Menschen, die SGB XII-Leistungen zum Lebensunterhalt beziehen und bei ihren Eltern wohnen, einen Anspruch auf den 100%-Regelsatz. Hier finden Sie ein Muster für einen Widerspruch und einen Überprüfungsantrag (gem. § 44 SGB X), um Leistungen in voller Höhe auch rückwirkend durchzusetzen.

Rich Text Format (RTF) icon Muster-Wi_§44_Regelleistung100%.rtf — Rich Text Format (RTF), 64 KB (66179 bytes)

Navigation
Frank Jäger/Harald Thomé, Leitfaden Alg II/Sozialhilfe von A-Z
cover des Leitfadens

29. Auflage, Stand: Oktober 2016
Die grundlegend auf dem Stand der sogenannten "SGB-II-Rechtsvereinfachung" überarbeitete Neuauflage des Nachschlagewerks für Leistungsbeziehende, Berater/ -innen und Mitarbeiter/ -innen in sozialen Berufen ist erhältlich. Der neue Leitfaden umfasst ca. 700 Seiten, behandelt im ersten Teil in 91 Stichworten das Leistungsrecht und benachbarte Rechtsgebiete sowie im zweiten Teil in 34 Stichworten, wie man sich erfolgreich gegen die Behörde wehren kann.

Ausführliche Informationen