Sie sind hier: Startseite / Zur Person

Zur Person

Das Wichtigste über meine berufliche Laufbahn


Portrait 2013

Frank Jäger

Geboren: 1966 in Bad Homburg im Taunus

Ausbildung

  • examinierter Krankenpfleger
  • zweiter Bildungsweg
  • Studium: Politologie/Mittlere und Neue Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main
  • Abschluss: Magister Artium
  • Abschlussarbeit: „Neue Instrumente aktiver Arbeitsmarktpolitik" (2001)

 

Berufliche Stationen

  • Seit 1998 im Bereich unabhängiger Erwerbslosenarbeit engagiert. Tätig im Frankfurter Arbeitslosenzentrum, hier u.a. mit der bundesweiten Vernetzung und inhaltlichen Koordinierung von unabhängigen Erwerbslosengruppen.
  • Von 2002 bis 2006 hauptamtlicher Geschäftsführer bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen e.V. (BAG-SHI) in Frankfurt. Außerdem aktiv im Rhein-Main-Bündnis gegen Sozialabbau und Billiglöhne.
  • Seit 2006 arbeite ich mit als Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Sozialpolitik und –recht beim Erwerbslosenverein Tacheles e.V. in Wuppertal. Dort bin ich außerdem Mitarbeiter in der offenen Sozialberatung und in der Onlineredaktion.
  • Seit 2006 tätig als freiberuflicher Referent für Sozialrecht und -politik
  • Seit 2008 bin ich zusammen mit Harald Thomé Herausgeber des Leitfadens Alg II/Sozialhilfe von A-Z
Frank Jäger/Harald Thomé, Leitfaden Alg II/Sozialhilfe von A-Z
cover des Leitfadens

29. Auflage, Stand: Oktober 2016
Die grundlegend auf dem Stand der sogenannten "SGB-II-Rechtsvereinfachung" überarbeitete Neuauflage des Nachschlagewerks für Leistungsbeziehende, Berater/ -innen und Mitarbeiter/ -innen in sozialen Berufen ist erhältlich. Der neue Leitfaden umfasst ca. 700 Seiten, behandelt im ersten Teil in 91 Stichworten das Leistungsrecht und benachbarte Rechtsgebiete sowie im zweiten Teil in 34 Stichworten, wie man sich erfolgreich gegen die Behörde wehren kann.

Ausführliche Informationen